Von Strategen und Taschenspielern

Besonnene Strategen, Taschenspieler und Sie, die alles bezahlen sollen

Liebe Leserinnen und Leser,

mit der Verabschiedung des sogenannten GKV-Finanzstabilisierungsgesetzes wird eine Illusion rechtskräftig: Wie ein geübter Taschenspieler lässt die Bundesregierung die für Krisenzeiten notwendigen Rücklagen der Krankenkassen schwinden. Damit reißt sie weitere Finanzlöcher und nennt dies „Stabilisierung“. Und die Rechnung in diesem Spiel sollen die Beitragszahler übernehmen.

Strategien gegen das Fiasko wurden vorgelegt

Die BKK PwC hat gemeinsam mit dem Verein Betrieblicher Krankenversicherung e. V. (BKV) der Politik konkrete Anreize gegeben, wie man das Fiasko abwenden könnte. Wie man unnötige Belastungen von Ihnen fernhalten und Rücklagen der Kassen erhalten könnte, um Ausgabenschwankungen wie in der Pandemie auszugleichen. Damit hatten wir auch dieses Mal mit vereinten Kräften Erfolg. Konnten wir doch noch größere Verschiebungen in Richtung Beitragszahler verhindern. Konnten wir doch erreichen, dass auch die Leistungserbringer ihren Anteil zum Schließen der Finanzierungslücke beitragen.

Gemeinsam erfolgreich: 15 Jahre BKV

Der BKV hat sich seit 2005 als effektives Sprachrohr von 25 unternehmensbezogenen Betriebskrankenkassen etabliert. Wir sind ein wichtiger Begleiter der Politik, wir beraten sie, prüfen Gesetzesvorschläge auf ihre Auswirkungen für die Versicherten, machen Verbesserungsvorschläge und geben Empfehlungen.

Anlässlich der 15-jährigen Jubiläumsfeier, die pandemiebedingt zwei Jahre verspätet stattfand, blicke ich als stellvertretender Vorsitzender stolz auf viele gemeinsame politische Erfolge zurück. Ganz konkret und für Sie unmittelbar erlebbar wird unser Wirken in unseren Gesundheitskampagnen. Seit 2015 geben wir Ihnen unter Titeln wie „Herzenssache“ und „Like dich selbst“ praktische Anreize für ein gesundes Leben.

Neue digitale Highlights der BKK PwC

Möglichst schnell, möglichst einfach und möglichst effizient – mit unseren digitalen Angeboten möchten wir Ihnen das Leben leichter machen. Und darin wollen und werden wir in Zukunft noch besser werden. 2021 und 2022 haben wir unser Portfolio stark ausgebaut, zum Beispiel mit dem gratis Online-Arztbesuch, dem blitzschnellen Hautcheck per Smartphone oder der Hebammenberatung per Videocall.

Möglichst schnell, möglichst einfach, möglichst effizient – unsere E-Health-Angebote

Ausbau unseres Online-Angebots für Familien

Außerdem haben wir dieses Jahr mit der Landingpage „Schwangerschaft und Baby-Zeit“ unser Online-Angebot für Familien ausgebaut. Digitale Beratung, Vorsorge und Behandlung für (werdende) Eltern und Familien haben wir hier leicht zugänglich zusammengefasst. Diesen neuen Service stellen wir Ihnen in dieser Ausgabe genauer vor.

Für 2023 haben wir weitere digitale Highlights in den Startlöchern. In einem Artikel dieser PROfile lesen Sie, mit welchen neuen Funktionen wir unsere 24/7 erreichbare Internetfiliale ausstatten, darunter die digitale Erfassung von Bonusnachweisen und die Status-Info zu elektronischen Krankmeldungen.

Einsatz für Menschen mit Handicap

Dass die BKK PwC nicht nur regelmäßig Geld und Herzblut, sondern manchmal auch Mitarbeiterschweiß in die gute Sache investiert, bewiesen beim ARQUE-Firmenlauf mehrere sportliche BKK-Mitarbeiter. Marketing- und Vertriebsleiter Sebastian Linke berichtet, wie sie sich mit Ehrgeiz und Muskelkraft für Menschen mit Handicap einsetzten.

Jetzt Gesundheitsschutz stärken

Nicht nur, aber ganz besonders in der kalten Jahreszeit sollten Sie an den Schutz Ihrer Gesundheit denken: Nutzen Sie die Möglichkeiten der Vorsorge und nehmen Sie die Grippeschutzimpfung als sinnvolle Ergänzung wahr.

Eine schöne Weihnachtszeit und ein gesundes neues Jahr wünscht Ihnen

Ihr
Lars Grein
Vorstand der BKK PwC

War dieser Artikel hilfreich?

Veröffentlicht: 06.12.2022 - Aktualisiert: 16.12.2022